• Fotolia: Kzenon
     

    Stationäre Operationen

    Bei der stationären Operation handelt es sich um einen chirurgischen Eingriff, der nach Aufnahme auf eine Station in einem Krankenkaus stattfindet. Vor dem chirurgischen Eingriff gehen Sie meist ein bis zwei Tage vorher in die Klinik und bleiben nach der Operation dort noch eine oder mehrere Tage. Stationäre Operationen ermöglichen Ihnen eine Betreuung rund um die Uhr und eine optimale Nachbehandlung.

     

    Als Belegärzte in der Ergolzklinik in Liestal (BL-CH) und im Merian Iselinspital Basel können wir Ihnen auch hier eine Rundumversorgung mit Vor - und Nachbehandlung bei einer Operation anbieten.